Neueste Rezepte

Die größten Gesundheitstrends der Diashow 2017

Die größten Gesundheitstrends der Diashow 2017


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Finden Sie heraus, worüber in diesem Jahr alle in Wellness gesprochen haben

istockphoto.com

Die größten Gesundheitstrends 2017

istockphoto.com

2017 war ein großes Wellness-Jahr. Die Wahrheit über Kohlenhydrate wurde enthüllt, die Leute wurden in ihren zuckerarmen Küchen kreativ und alle hörten auf zu versuchen, ihre Fette zu begrenzen (obwohl letzteres vielleicht ein wenig zu weit gegangen ist).

Instagram verändert die Food-Szene, und mehr denn je können Sie den Fortschritt von Wellness-Gesprächen in einer einfachen Social-Media-App verfolgen. Immer wenn ein neuer Ernährungstrend auftaucht, gibt es einen Hashtag. Immer wenn ein neues Café mit einer innovativen Verwendung für Avocados auftaucht, ist Instagram bereits dabei. Die neue Instagram-Story-Funktion hat es Bloggern und Influencern ermöglicht, ihre täglichen Praktiken und Rituale für gläubige Follower zu beschreiben und den Menschen beizubringen, wie sie ihre eigenen Kollagenwaffeln und Proteinhafer herstellen können.

Über diese Plattform haben wir neben vielen anderen bewertet, welche Trends in diesem Jahr wirklich angesagt sind. Gesundheit und Fitness ändern sich ständig – es kann schwierig sein, mitzuhalten. Aber jetzt, da das Jahr 2017 fast zu Ende ist, können wir die größten Gesundheitstrends dieses Jahres ausmachen.

Adaptogene

Diese neuen Wellness-Elixiere sind Kräuter und andere Pflanzen mit medizinischen Eigenschaften. Viele sollen Stress reduzieren und Hormone auf natürliche Weise ausgleichen. Stress war in diesem Jahr bei allen im Kopf, besonders im Wellnessbereich. Die Forschung hat die vielen gesundheitlichen Auswirkungen von zu viel Stress im Körper gezeigt, so dass diese Kräuter einen Durchbruch in der Gesundheitsdiskussion erzielt haben. Reishi-Pilze, Ashwaganda und Ginseng sind einige der beliebtesten.

„Bessere“ Kohlenhydrat-Swaps

istockphoto.com

Die Debatte über „gute Kohlenhydrate, schlechte Kohlenhydrate“ war dieses Jahr in vollem Gange, da die Angst um Gluten anhielt. Die Leute wichen von Weiß- und Weizenbrot ab und entschieden sich stattdessen für „gesündere“ Optionen wie Kichererbsennudeln, Süßkartoffeltoast und Paläonussbrot. Natürlich zeigt die vorherrschende Forschung jetzt, dass Gluten (für die überwiegende Mehrheit der Menschen) nie schädlich war. Aber der Trend ist trotzdem geblieben.

Knochenbrühe

istockphoto.com

Letztes Jahr hatte noch niemand von Knochenbrühe gehört, aber dieses Jahr widmen sich ihr ganze Szenecafés. Dieses warme, herzhafte Getränk ist nicht mehr nur zum Kochen da. Jetzt trinken die Leute es einfach und schmeicheln den gesundheitlichen Vorteilen, die das reichhaltige Getränk zu bieten hat. Gesundheitsgurus Gerüchte, dass die Brühe die Knochengesundheit, die Immunität, die Darmgesundheit und den Schlaf verbessern kann.

Kollagen

Die Leute fügen dieses Zeug zu allem hinzu. Wir übertreiben nicht – Packungen mit geschmacklosem Kollagen zum Mitnehmen haben die Ernährung für unterwegs verändert, sodass die Leute ihrem Kaffee, ihrer Suppe, ihren Smoothies und so ziemlich allem anderen Kollagen hinzufügen können. Collagen Cupcakes sind auf Instagram eine beiläufige Sache, und Influencer überall behaupten, wundersame Vorteile zu erfahren, nachdem sie sie zu ihrer Ernährung hinzugefügt haben. Sie behaupten, sich länger satt zu fühlen, stärkere Haare und Nägel zu haben und sich sogar von ständigem Heißhunger zu befreien. Es ist erstaunlich, was ein wenig Protein bewirken kann.

Dessert-Alternativen

Mit freundlicher Genehmigung von Halo Top

Die Leute sind wild geworden mit dem, was Ganze 30 Teilnehmer "Sex mit der Hose an" oder #SWYPO nennen. Im Grunde passiert es, wenn Sie versuchen, ein echtes Dessert durch etwas zu ersetzen, das eindeutig weniger befriedigend ist.

Angesichts all der Warnungen vor Zucker und Kohlenhydraten warfen die Leute ihre normalen Kekse, Kuchen und Brownies weg. Stattdessen haben die Leute in der Wellnesswelt Desserts in zuckerarme, natürliche Imitationen Ihrer üblichen Verdächtigen verwandelt. Denken Sie an zuckerfreie Kekse, rohen Paleo-Käsekuchen und kalorienarmes Eis. Halo Top, ein diätfreundlicher Eiscreme-Ersatz, übertraf in diesem Jahr alle anderen Eiscremeunternehmen im Umsatz.

Essentielle Öle

Traumzeit

Diese Aromen werden seit Ewigkeiten in der Massagetherapie und anderen Spa-Behandlungen verwendet, aber die Wellness zu Hause hat in diesem Jahr ihre Vorteile entdeckt. Diffusoren für ätherische Öle und Abonnementdienste werden immer beliebter für diejenigen, die sich für Stressabbau, psychische Gesundheit und mehr Schlaf interessieren. Die hormonellen Vorteile sprechen auch viele Gesundheitsbegeisterte an, und viele sind kreativ geworden, wie man diese Mischungen verwendet. Es hat sich herausgestellt, dass das Kochen mit ätherischen Ölen auch Vorteile hat, und viele Köche und Food-Blogger haben damit begonnen, es auszuprobieren.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

istockphoto.com

Fettreiche Lattes

istockphoto.com

Dave Asprey, der Mastermind hinter Bulletproof, hat mit seinem Bulletproof-Kaffee den ersten fettreichen Latte populär gemacht. Im Wesentlichen sind die Kaffees eine Mischung aus Ihrem typischen Espresso mit Kokosöl, Butter und milchfreier Milch. Er verteidigte seine Kreation mit der Behauptung, dass diese Fette viele gesundheitliche Vorteile haben, eine Wiederholung des Trends zu gesunden Fetten, der es in Getränken geschafft hat.

Dieser Trend ebnete den Weg für goldene Milch, kugelsichere Matcha-Latte und viele weitere Getränke, die mit zusätzlichem Fett beladen sind. Erst 2017 dachten die Leute, es sei normal, ölfreies Gemüse zu rösten und es gleichzeitig mit einem Buttergetränk zu essen.

Ketogene Ernährung

Traumzeit

Jeder und ihre Mutter werden inzwischen von der beliebten Keto-Diät gehört haben. Beschrieben als „Lebensstil“ und nicht als Diät (obwohl es definitiv eine ist), bedeutet „Keto gehen“ praktisch alle Kohlenhydrate aus dem Tag zu streichen und sie durch fettreiche Lebensmittel zu ersetzen. Wenn Ihr Körper keine Kohlenhydrate enthält, ist es wahrscheinlicher, dass er in Ketose übergeht, einen Zustand, in dem er Fett als Brennstoff verwendet, der Ketone produziert. Diese Ketone sollen den Blutzucker senken, die geistige Konzentration verbessern und den Hunger regulieren. Viele berichten jedoch, dass sie sich träge fühlen, eine verminderte sportliche Leistung verspüren, ihre Verdauung gestört fühlen und eine gestörte Beziehung zur Nahrung entwickeln.

Einige Unternehmen haben versucht, die Ketose für Menschen zu replizieren, die keine Kohlenhydrate weglassen möchten, aber diese Getränke haben einige Skepsis auf sich gezogen. Die Keto-Diät scheint in absehbarer Zeit nirgendwo hinzugehen, besonders wenn die Anzahl der Produkte und Rezepte, die denjenigen, die sich auf der Diät befinden, dabei helfen, sich daran zu halten, von Tag zu Tag zunimmt.

Paleo-Diät

istockphoto.com

Die Paleo- und die Keto-Diät sind zwei Seiten derselben Medaille. Als Spinoffs der kohlenhydratarmen, glutenfreien Modeerscheinungen der vergangenen Jahre verteufeln beide Diäten raffinierte Kohlenhydrate und entscheiden sich stattdessen für andere Kalorienquellen. Die Paleo-Diät konzentriert sich auf Fleisch, Obst, Nüsse und Gemüse und behauptet, die Ernährung unserer menschlichen Vorfahren nachzuahmen.

Durch die Befolgung des Plans essen Paleo-Diätetiker große Mengen an Protein und ungesättigten Fetten neben großen Mengen an Ballaststoffen und kleinen Mengen an Kohlenhydraten. Die Aufnahme von Obst ist begrenzt und die Hauptquelle für Kohlenhydrate.

Diese Diät wird auch als „Lifestyle“ populär gemacht – obwohl sie wiederum zu 100 Prozent eine Diät ist – und bei Yogis, Gesundheitsbegeisterten und sogar Eltern beliebt. Kein Getreide, kein Joghurt, kein Käse und keine Bohnen sind erlaubt. Wir sind fassungslos, wenn wir nur daran denken.

Pflanzliche Ernährung

istockphoto.com

Ob aus Gründen der Gesundheit oder des Umweltaktivismus, jeder ist pflanzlich. Prominente wie Ne-Yo, Jason Derulo und Craig Robinson sind alle vegan geworden und Tausende von Amerikanern haben auch den Tausch gemacht.

Der Panikmache-Film What the Health hat die Menschen erschreckt, Eier aus ihrer Ernährung zu streichen, mit der fragwürdigen Behauptung, ein Ei zu essen sei schlimmer als das Rauchen von Zigaretten. Aber unabhängig davon, ob dieser Film in der Realität standhält, haben die Menschen die Vorteile des Essens auf pflanzlicher Basis gespürt. Sogar Grundschulen sind auf den Zug aufgesprungen und servieren zum Mittagessen nur fleischlose Optionen.

Pflanzenwasser

istockphoto.com

Wasser reichte dieses Jahr nicht aus, um die Menschen mit Flüssigkeit zu versorgen. Stattdessen haben andere feuchtigkeitsspendendere Getränke ihren Weg in die Regale gefunden. Ahornwasser, Wassermelonenwasser, Chlorophyllwasser und andere mit Pflanzen angereicherte Sorten des Lieblingsgetränks der Natur haben es in die Regale geschafft und haben es ernsthaft geschafft, öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen. Die Getränke stellen Gesundheitsboni wie Elektrolyte, Antioxidantien und andere Nährstoffe zur Schau, die den Nutzen des reinen Wassertrinkens steigern.

Probiotika

istockphoto.com

In diesem Jahr wurde so viel über die Darmgesundheit geredet. Das meiste davon ist totale BS, aber das Gesundheitsgespräch hat etwas richtig gemacht – wir haben symbiotische Darmbakterien, und wenn wir sie gut füttern, gibt es gesundheitliche Vorteile. Diese Bakterien können in Lebensmitteln mit Probiotika wie Kimchi oder Joghurt aufgenommen oder im Rahmen einer gesunden Ernährung mit nahrhaften Vollwertkost gefüttert werden.

Es gibt viele, die den Trend zu weit getrieben haben – sie weigern sich, Zucker zu essen, weil er „schlechte“ Darmbakterien ernährt, eliminieren Lebensmittelgruppen für erfundene Unverträglichkeiten und andere drastische Lösungen für winzige Probleme wie Blähungen und Verdauungsstörungen. Aber hoffentlich wird die Forschung in den kommenden Jahren dazu beitragen, den Nebel um dieses trendige Gesundheitsthema zu beseitigen.

Zuckerentgiftung

istockphoto.com

Der Terror um Zucker wächst. Während sich in keiner Studie eine moderate Zuckeraufnahme als schädlich erwiesen hat, können übermäßige Mengen an Zucker zu Insulinresistenz, Krebs und anderen ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. In einer landesweiten Reaktion auf diese Entdeckungen haben viele dazu geführt, Zucker zumindest zeitweise vollständig aus ihrer Ernährung zu streichen. Zuckerentgiftungen, die von Ernährungswissenschaftlern und Gesundheitstrainern gesponsert werden, explodieren in den sozialen Medien. Die Idee ist, dass Sie durch die Eliminierung von Zucker Ihr Verlangen „zurücksetzen“ und Ihre Zuckersucht beseitigen können – was sowieso ein totaler Mythos ist, aber leider.

Zuckerfreies Backen

istockphoto.com

Zuckerfreie Desserts, Smoothies ohne Frucht und andere Lösungen für Heißhunger auf Süßes werden immer kreativer, um der Zuckerentgiftungs-Denkweise gerecht zu werden. Die Bemühungen, während der Entgiftung weiterhin Kekse zu essen, sind ein wenig verzweifelt geworden, was zu einer Explosion zuckerfreier Desserts im Internet geführt hat. Mittlerweile gibt es ganze Bücher mit Rezepten für zuckerfreie Desserts. Aber sind diese Desserts wirklich so gesünder, als sich nur einen Keks zu gönnen und mit Ihrem Leben weiterzumachen?

Toast

istockphoto.com

Die Leute tun so, als sei dies das Beste seit geschnittenem Brot. Es geht weit über Avocado-Toast hinaus; endlich kreative Wege finden, ihr Lieblingskohlenhydrat zu verwenden. Manchmal ist es einfaches altes Brot – aber Süßkartoffeltoast, Paleobrottoast und andere kohlenhydratarme Versionen Ihres klassischen Butterbrots waren beliebter als das Original. Toppings wie Joghurt, Müsli, zerkleinerte Snackriegel und andere unerwartete Optionen haben nur Butter und Marmelade ersetzt. Der neue Erfindungsreichtum, den die Leute mit dem Trend verspürt haben, hat es #toasttuesday ermöglicht, jede Woche sogar #tacotuesday auf Instagram zu übertreffen.

Virtual-Reality-Fitness

Traumzeit

Workouts zu Hause müssen nie wieder langweilig sein. Die Technologie hat Ihr Training in ein Videospiel verwandelt. Radrennen, Tanzpartys, Joggen im Freien und vieles mehr sind mit einem Virtual-Reality-Headset möglich, das Sie tragen, während Sie sich in Ihrem Wohnzimmer bewegen. Die Headsets können Sie mit anderen fitten Personen, Trainern und Experten verbinden, um Ihnen neben Ihrem Indoor-Erlebnis eine Gemeinschaft zu bieten.

Wellness-Aufnahmen

istockphoto.com

Vergessen Sie Tequila-Shots – obwohl sie einige gesundheitliche Vorteile haben. Der neue trendige Shot ist ein Wellness-Shot wie Weizengras, Kurkuma oder Matcha. Es gibt verschiedene Schüsse, die für unterschiedliche gesundheitliche Bedürfnisse gemischt werden. Wenn Sie beispielsweise krank sind, können Sie eine Immunitätsspritze nehmen. Wenn Sie Entzündungen reduzieren möchten, gibt es auch dafür eine Chance. Die winzigen Getränke werden in Saftgeschäften verkauft und kosten normalerweise etwa 5 US-Dollar pro Stück. Wir sind uns nicht sicher, wie wir uns dabei fühlen – wir essen stattdessen lieber unsere Kurkuma.


Das Jahrzehnt der Ernährung: Trends von 2000 bis 2010

Carrie Bradshaw trifft New Yorks Cupcake-Mekka Magnolienbäckerei an Sex and the City, den Cupcake-Trend entzünden. In den nächsten Jahren wurden beliebte Cupcake-Läden mit Sitz in New York und Los Angeles wie Krümel und Sträusel Expansion in Franchise-Unternehmen in mehreren Bundesstaaten lokale Cupcakes sprießen an Straßenecken in Hülle und Fülle und bis 2009 erreicht die Zahl der neuen Cupcake-Kochbücher das, was Publishers Weekly eine „Sintflut“ nennt.

Lust auf Mini-Bündel mit kuchenartiger Güte? Backen Sie Martha Stewarts Bestes Cupcake-Rezepte.

2001: Der Aufstieg von Rachael Ray

Im Herbst 2001 trifft Amerika auf barrierefrei Rachael Ray wie 30-Minuten-Mahlzeiten debütiert auf Food Network. Heute umfasst Rays Imperium ihr gleichnamiges Magazin, Jeden Tag mit Rachael Ray ein landesweit syndiziertes Talkshow-Kochgeschirr und die Marke EVOO (extra natives Olivenöl, für diejenigen, die mit dem Ray-Lexikon nicht vertraut sind). Wie bei Ray trägt das Food Network im Laufe des Jahrzehnts dazu bei, eine neue Generation von sprudelnden, telegenen Köchen - von Paula Deen über Guy Fieri - bis hin zu Multimedia-Prominenten - voranzutreiben.

Nachdem das Land am 11. September 2001 eine seiner schlimmsten Katastrophen erlitt, wandten sich die Amerikaner dem Hackbraten zu. Chicken Pot Pie, Mac 'n Cheese, Pizza und alles, was beruhigend ist.

Die South Beach-Diät: Der köstliche, von Ärzten entwickelte, narrensichere Plan für eine schnelle und gesunde Gewichtsabnahme des Kardiologen Arthur Agatston erscheint 2003 und bleibt mehr als 96 Wochen in Folge auf der Bestsellerliste. Agatstons Plan zur Kohlenhydratreduzierung ist nur eine Facette des Low-Carb-Wahnsinns, der die Nation erfasst. Im Februar 2004 gab fast jeder zehnte Befragte einer Umfrage an, bis 2005 eine kohlenhydratarme Diät einzuhalten, diese Zahl sank auf 2% und der Trend verblasste.

2004: Das Ende des Super-Sizing

Super Size Me, der Dokumentarfilm des ersten Regisseurs Morgan Spurlock, in dem er einen Monat lang ein selbst auferlegtes Experiment durchmacht, ausschließlich Fast Food zu essen, kommt in die Kinos. In dem Film führt Spurlocks Golden Arches-Diät zu einer Gewichtszunahme von fast 30 Pfund, einem starken Anstieg seines Cholesterinspiegels und anderen Auswirkungen, die von Leberschäden bis hin zu sexuellen Dysfunktionen reichen. Mickey D's beendet in diesem Jahr seine übergroße Speisekarte.

Kaffee Goliath Starbucks erreicht die Weltherrschaft, da die Zahl seiner Kaffeehäuser 10.000 übersteigt (heute sind es weltweit über 16.000!). Egal, der 50-Cent-Diner-Kaffee: Der Morgen vieler Amerikaner ist ohne einen 5 US-Dollar venti fettfreien Caramel Macchiato und seinesgleichen nicht mehr komplett.

2006: Organischer Überlauf

Die Bio-Lebensmittelbewegung wird in großem Stil zum Mainstream, wenn Wal-Mart auf den Zug aufspringt und hochwertige Bio-Produkte zu guten alten Wal-Mart-Preisen anbietet: nur 10 % mehr als ihre herkömmlichen Lebensmittel. Nach Angaben der Organic Trade Association erreichte der Jahresumsatz mit Bio-Lebensmitteln bis 2009 24 Milliarden US-Dollar, eine mehr als fünffache Steigerung gegenüber einem Jahrzehnt zuvor.

2007: Essen Sie lokal und nachhaltig

Michael Pollans Das Dilemma des Allesfressers wird veröffentlicht, enthüllt die beängstigende Wahrheit hinter der industriellen Lebensmittelproduktion in den USA und ermutigt die Amerikaner, Lebensmittel von lokalen Farmen zu beziehen. Bald Nachhaltigkeit &mdash Begrenzung der schädlichen Auswirkungen auf die Erde und die Umwelt &mdash und "lokalisieren" Geben Sie das Mainstream-Vokabular für Lebensmittel ein.

Heiliges Vollkorn! 2008 mehr als 2.800 neue Vollkorn Produkte werden auf dem Weltmarkt eingeführt, eine Steigerung von 1,658 % gegenüber dem Jahr 2000.

2009: Rezessionsrezepte

Nach der wirtschaftlichen Rezession 2009 straffen Familien ihre Budgets, indem sie Lunchpakete packen und hausgemachte Mahlzeiten zubereiten. Laut einer kürzlich durchgeführten Zagat-Umfrage gaben 61 % von 6.708 Befragten an, dass sie Kochen als direkte Folge des wirtschaftlichen Abschwungs mehr zu Hause.

2010 war das Jahr des Ramblin'-Restaurants. Von Los Angeles über Portland über Austin bis New York, Imbisswagen dominierte die Restaurantszene mit zukunftsweisenden Geschmacksrichtungen.

Was kommt als nächstes?: Jetsons-ähnliche Technologie

Es scheint, dass keiner von uns funktionieren kann, ohne seine Blackberrys, iPhones, Kindles oder GPS zu überprüfen. Technologie berührt jeden Aspekt unseres Lebens: Supermärkte, Küchen, Drive-Thrus und Gourmetrestaurants, in denen Touchscreen-Menüs eingeführt werden. Wird das iPad das Ende des Papiermenüs bedeuten? Nur die Zeit kann es verraten. Aber wir wetten, dass die Gäste neben ihrer eigenen Küche auch mehr Gadgets am Tisch sehen werden.


Das Jahrzehnt der Ernährung: Trends von 2000 bis 2010

Carrie Bradshaw trifft in New Yorks Cupcake-Mekka Magnolienbäckerei an Sex and the City, den Cupcake-Trend entzünden. In den nächsten Jahren wurden beliebte Cupcake-Läden mit Sitz in New York und Los Angeles wie Krümel und Sträusel Expansion in Franchise-Unternehmen in mehreren Bundesstaaten lokale Cupcakes sprießen an Straßenecken in Hülle und Fülle und bis 2009 erreicht die Zahl der neuen Cupcake-Kochbücher das, was Publishers Weekly eine „Sintflut“ nennt.

Lust auf Mini-Bündel mit kuchenartiger Güte? Backen Sie Martha Stewarts Bestes Cupcake-Rezepte.

2001: Der Aufstieg von Rachael Ray

Im Herbst 2001 trifft Amerika auf barrierefrei Rachael Ray wie 30-Minuten-Mahlzeiten debütiert auf Food Network. Heute umfasst Rays Imperium ihr gleichnamiges Magazin, Jeden Tag mit Rachael Ray ein landesweit syndiziertes Talkshow-Kochgeschirr und die Marke EVOO (extra natives Olivenöl, für diejenigen, die mit dem Ray-Lexikon nicht vertraut sind). Wie bei Ray trägt das Food Network im Laufe des Jahrzehnts dazu bei, eine neue Generation von sprudelnden, telegenen Köchen - von Paula Deen über Guy Fieri - bis hin zu Multimedia-Prominenten - voranzutreiben.

Nachdem das Land am 11. September 2001 eine seiner schlimmsten Katastrophen erlitt, wandten sich die Amerikaner Hackbraten zu. Chicken Pot Pie, Mac 'n Cheese, Pizza und alles, was tröstend ist.

Die South Beach-Diät: Der köstliche, von Ärzten entwickelte, narrensichere Plan für eine schnelle und gesunde Gewichtsabnahme des Kardiologen Arthur Agatston erscheint 2003 und bleibt mehr als 96 Wochen in Folge auf der Bestsellerliste. Agatstons Plan zur Kohlenhydratreduzierung ist nur eine Facette des Low-Carb-Wahnsinns, der die Nation erfasst. Im Februar 2004 gab fast jeder zehnte Befragte einer Umfrage an, bis 2005 eine kohlenhydratarme Diät einzuhalten, diese Zahl sank auf 2% und der Trend verblasste.

2004: Das Ende des Super-Sizing

Super Size Me, der Dokumentarfilm des ersten Regisseurs Morgan Spurlock, in dem er einen Monat lang ein selbst auferlegtes Experiment durchmacht, ausschließlich Fast Food zu essen, kommt in die Kinos. In dem Film führt Spurlocks Golden Arches-Diät zu einer Gewichtszunahme von fast 30 Pfund, einem starken Anstieg seines Cholesterinspiegels und anderen Auswirkungen, die von Leberschäden bis hin zu sexueller Dysfunktion reichen. Mickey D's beendet in diesem Jahr seine übergroße Speisekarte.

Kaffee Goliath Starbucks erreicht die Weltherrschaft, da die Zahl seiner Kaffeehäuser 10.000 übersteigt (heute sind es weltweit über 16.000!). Egal, der 50-Cent-Diner-Kaffee: Der Morgen vieler Amerikaner ist ohne einen 5 US-Dollar venti fettfreien Caramel Macchiato und seinesgleichen nicht mehr komplett.

2006: Organischer Überlauf

Die Bio-Lebensmittelbewegung wird in großem Stil zum Mainstream, wenn Wal-Mart auf den Zug aufspringt und hochwertige Bio-Produkte zu guten alten Wal-Mart-Preisen anbietet: nur 10 % mehr als ihre herkömmlichen Lebensmittel. Nach Angaben der Organic Trade Association erreichte der Jahresumsatz mit Bio-Lebensmitteln bis 2009 24 Milliarden US-Dollar, eine mehr als fünffache Steigerung gegenüber einem Jahrzehnt zuvor.

2007: Essen Sie lokal und nachhaltig

Michael Pollans Das Dilemma des Allesfressers wird veröffentlicht, enthüllt die beängstigende Wahrheit hinter der industriellen Lebensmittelproduktion in den USA und ermutigt die Amerikaner, Lebensmittel von lokalen Farmen zu beziehen. Bald Nachhaltigkeit &mdash Begrenzung der schädlichen Auswirkungen auf die Erde und die Umwelt &mdash und "lokalisieren" Geben Sie das Mainstream-Lebensmittelvokabular ein.

Heiliges Vollkorn! 2008 mehr als 2.800 neue Vollkorn Produkte werden auf dem Weltmarkt eingeführt, eine Steigerung von 1,658 % gegenüber dem Jahr 2000.

2009: Rezessionsrezepte

Nach der wirtschaftlichen Rezession 2009 straffen Familien ihre Budgets, indem sie Lunchpakete packen und hausgemachte Mahlzeiten zubereiten. Laut einer kürzlich durchgeführten Zagat-Umfrage gaben 61 % von 6.708 Befragten an, dass sie Kochen als direkte Folge des wirtschaftlichen Abschwungs mehr zu Hause.

2010 war das Jahr des Ramblin'-Restaurants. Von Los Angeles über Portland über Austin bis New York, Imbisswagen dominierte die Restaurantszene mit zukunftsweisenden Geschmacksrichtungen.

Was kommt als nächstes?: Jetsons-artige Technologie

Es scheint, dass keiner von uns funktionieren kann, ohne seine Blackberrys, iPhones, Kindles oder GPS zu überprüfen. Technologie berührt jeden Aspekt unseres Lebens: Supermärkte, Küchen, Drive-Thrus und Gourmetrestaurants, in denen Touchscreen-Menüs eingeführt werden. Wird das iPad das Ende des Papiermenüs bedeuten? Nur die Zeit kann es verraten. Aber wir wetten, dass die Gäste neben ihrer eigenen Küche auch mehr Gadgets am Tisch sehen werden.


Das Jahrzehnt der Ernährung: Trends von 2000 bis 2010

Carrie Bradshaw trifft in New Yorks Cupcake-Mekka Magnolienbäckerei an Sex and the City, den Cupcake-Trend entzünden. In den nächsten Jahren wurden beliebte Cupcake-Läden mit Sitz in New York und Los Angeles wie Krümel und Sträusel Expansion in Franchise-Unternehmen in mehreren Bundesstaaten lokale Cupcakes sprießen an Straßenecken in Hülle und Fülle, und bis 2009 erreicht die Zahl der neuen Cupcake-Kochbücher das, was Publishers Weekly eine „Sintflut“ nennt.

Lust auf Mini-Bündel mit kuchenartiger Güte? Backen Sie Martha Stewarts Bestes auf Cupcake-Rezepte.

2001: Der Aufstieg von Rachael Ray

Im Herbst 2001 trifft Amerika auf barrierefrei Rachael Ray wie 30-Minuten-Mahlzeiten debütiert auf Food Network. Heute umfasst Rays Imperium ihr gleichnamiges Magazin, Jeden Tag mit Rachael Ray ein landesweit syndiziertes Talkshow-Kochgeschirr und die Marke EVOO (extra natives Olivenöl, für diejenigen, die mit dem Ray-Lexikon nicht vertraut sind). Wie bei Ray trägt das Food Network im Laufe des Jahrzehnts dazu bei, eine neue Generation von sprudelnden, telegenen Köchen - von Paula Deen über Guy Fieri - bis hin zu Multimedia-Prominenten - voranzutreiben.

Nachdem das Land am 11. September 2001 eine seiner schlimmsten Katastrophen erlitt, wandten sich die Amerikaner dem Hackbraten zu. Chicken Pot Pie, Mac 'n Cheese, Pizza und alles, was tröstend ist.

Die South Beach-Diät: Der köstliche, von Ärzten entwickelte, narrensichere Plan für eine schnelle und gesunde Gewichtsabnahme des Kardiologen Arthur Agatston erscheint 2003 und bleibt mehr als 96 Wochen in Folge auf der Bestsellerliste. Agatstons Plan zur Kohlenhydratreduzierung ist nur eine Facette des Low-Carb-Wahnsinns, der die Nation erfasst. Im Februar 2004 gab fast jeder zehnte Befragte einer Umfrage an, bis 2005 eine kohlenhydratarme Diät einzuhalten, diese Zahl sank auf 2% und der Trend verblasste.

2004: Das Ende des Super-Sizing

Super Size Me, der Dokumentarfilm des ersten Regisseurs Morgan Spurlock, in dem er einen Monat lang ein selbst auferlegtes Experiment durchmacht, ausschließlich Fast Food zu essen, kommt in die Kinos. In dem Film führt Spurlocks Golden Arches-Diät zu einer Gewichtszunahme von fast 30 Pfund, einem starken Anstieg seines Cholesterinspiegels und anderen Auswirkungen, die von Leberschäden bis hin zu sexueller Dysfunktion reichen. Mickey D's beendet in diesem Jahr seine übergroße Speisekarte.

Kaffee Goliath Starbucks erreicht die Weltherrschaft, da die Zahl seiner Kaffeehäuser 10.000 übersteigt (heute sind es weltweit über 16.000!). Egal, der 50-Cent-Diner-Kaffee: Der Morgen vieler Amerikaner ist ohne einen fettfreien Caramel Macchiato für 5 US-Dollar und seinesgleichen nicht mehr vollständig.

2006: Organischer Überlauf

Die Bio-Lebensmittelbewegung wird in großem Stil zum Mainstream, wenn Wal-Mart auf den Zug aufspringt und hochwertige Bio-Produkte zu guten alten Wal-Mart-Preisen anbietet: nur 10 % mehr als ihre herkömmlichen Lebensmittel. Laut der Organic Trade Association erreichte der Jahresumsatz mit Bio-Lebensmitteln bis 2009 24 Milliarden US-Dollar, eine mehr als fünffache Steigerung gegenüber einem Jahrzehnt zuvor.

2007: Essen Sie lokal und nachhaltig

Michael Pollans Das Dilemma des Allesfressers wird veröffentlicht, enthüllt die beängstigende Wahrheit hinter der industriellen Lebensmittelproduktion in den USA und ermutigt die Amerikaner, Lebensmittel von lokalen Farmen zu beziehen. Bald Nachhaltigkeit &mdash Begrenzung der schädlichen Auswirkungen auf die Erde und die Umwelt &mdash und "lokalisieren" Geben Sie das Mainstream-Vokabular für Lebensmittel ein.

Heiliges Vollkorn! 2008 mehr als 2.800 neue Vollkorn Produkte auf dem Weltmarkt eingeführt werden, eine Steigerung von 1,658 % gegenüber dem Jahr 2000.

2009: Rezessionsrezepte

Nach der wirtschaftlichen Rezession 2009 straffen Familien ihre Budgets, indem sie Lunchpakete packen und hausgemachte Mahlzeiten zubereiten. Laut einer kürzlich durchgeführten Zagat-Umfrage gaben 61 % von 6.708 Befragten an, dass sie Kochen als direkte Folge des wirtschaftlichen Abschwungs mehr zu Hause.

2010 war das Jahr des Ramblin'-Restaurants. Von Los Angeles über Portland über Austin bis New York, Imbisswagen dominierte die Restaurantszene mit zukunftsweisenden Geschmacksrichtungen.

Was kommt als nächstes?: Jetsons-artige Technologie

Es scheint, dass keiner von uns funktionieren kann, ohne seine Blackberrys, iPhones, Kindles oder GPS zu überprüfen. Technologie berührt jeden Aspekt unseres Lebens: Supermärkte, Küchen, Drive-Thrus und Gourmetrestaurants, in denen Touchscreen-Menüs eingeführt werden. Wird das iPad das Ende des Papiermenüs bedeuten? Nur die Zeit kann es verraten. Aber wir wetten, dass die Gäste neben ihrer eigenen Küche auch mehr Gadgets am Tisch sehen werden.


Das Jahrzehnt der Ernährung: Trends von 2000 bis 2010

Carrie Bradshaw trifft in New Yorks Cupcake-Mekka Magnolienbäckerei an Sex and the City, den Cupcake-Trend entzünden. In den nächsten Jahren wurden beliebte Cupcake-Läden mit Sitz in New York und Los Angeles wie Krümel und Sträusel Expansion in Franchise-Unternehmen in mehreren Bundesstaaten lokale Cupcakes sprießen an Straßenecken in Hülle und Fülle und bis 2009 erreicht die Zahl der neuen Cupcake-Kochbücher das, was Publishers Weekly eine „Sintflut“ nennt.

Lust auf Mini-Bündel mit kuchenartiger Güte? Backen Sie Martha Stewarts Bestes auf Cupcake-Rezepte.

2001: Der Aufstieg von Rachael Ray

Im Herbst 2001 trifft Amerika auf barrierefrei Rachael Ray wie 30-Minuten-Mahlzeiten debütiert auf Food Network. Heute umfasst Rays Imperium ihr gleichnamiges Magazin, Jeden Tag mit Rachael Ray ein landesweit syndiziertes Talkshow-Kochgeschirr und die Marke EVOO (extra natives Olivenöl, für diejenigen, die mit dem Ray-Lexikon nicht vertraut sind). Wie bei Ray trägt das Food Network im Laufe des Jahrzehnts dazu bei, eine neue Generation von sprudelnden, telegenen Köchen - von Paula Deen über Guy Fieri - bis hin zu Multimedia-Prominenten - voranzutreiben.

Nachdem das Land am 11. September 2001 eine seiner schlimmsten Katastrophen erlitt, wandten sich die Amerikaner dem Hackbraten zu. Chicken Pot Pie, Mac 'n Cheese, Pizza und alles, was tröstend ist.

Die South Beach-Diät: Der köstliche, von Ärzten entwickelte, narrensichere Plan für eine schnelle und gesunde Gewichtsabnahme des Kardiologen Arthur Agatston erscheint 2003 und bleibt mehr als 96 Wochen in Folge auf der Bestsellerliste. Agatstons Plan zur Kohlenhydratreduzierung ist nur eine Facette des Low-Carb-Wahnsinns, der die Nation erfasst. Im Februar 2004 gab fast jeder zehnte Befragte einer Umfrage an, bis 2005 eine kohlenhydratarme Diät einzuhalten, diese Zahl sank auf 2% und der Trend verblasste.

2004: Das Ende des Super-Sizing

Super Size Me, der Dokumentarfilm des ersten Regisseurs Morgan Spurlock, in dem er einen Monat lang ein selbst auferlegtes Experiment durchmacht, ausschließlich Fast Food zu essen, kommt in die Kinos. In dem Film führt Spurlocks Golden Arches-Diät zu einer Gewichtszunahme von fast 30 Pfund, einem starken Anstieg seines Cholesterinspiegels und anderen Auswirkungen, die von Leberschäden bis hin zu sexuellen Dysfunktionen reichen. Mickey D's beendet in diesem Jahr seine übergroße Speisekarte.

Kaffee Goliath Starbucks erreicht die Weltherrschaft, da die Zahl seiner Kaffeehäuser 10.000 übersteigt (heute sind es weltweit über 16.000!). Egal, der 50-Cent-Diner-Kaffee: Der Morgen vieler Amerikaner ist ohne einen fettfreien Caramel Macchiato für 5 US-Dollar und seinesgleichen nicht mehr vollständig.

2006: Organischer Überlauf

Die Bio-Lebensmittelbewegung wird in großem Stil zum Mainstream, wenn Wal-Mart auf den Zug aufspringt und hochwertige Bio-Produkte zu guten alten Wal-Mart-Preisen anbietet: nur 10 % mehr als ihre herkömmlichen Lebensmittel. Laut der Organic Trade Association erreichte der Jahresumsatz mit Bio-Lebensmitteln bis 2009 24 Milliarden US-Dollar, eine mehr als fünffache Steigerung gegenüber einem Jahrzehnt zuvor.

2007: Essen Sie lokal und nachhaltig

Michael Pollans Das Dilemma des Allesfressers wird veröffentlicht, enthüllt die beängstigende Wahrheit hinter der industriellen Lebensmittelproduktion in den USA und ermutigt die Amerikaner, Lebensmittel von lokalen Farmen zu beziehen. Bald Nachhaltigkeit &mdash Begrenzung der schädlichen Auswirkungen auf die Erde und die Umwelt &mdash und "lokalisieren" Geben Sie das Mainstream-Vokabular für Lebensmittel ein.

Heiliges Vollkorn! 2008 mehr als 2.800 neue Vollkorn Produkte werden auf dem Weltmarkt eingeführt, eine Steigerung von 1,658 % gegenüber dem Jahr 2000.

2009: Rezessionsrezepte

Nach der wirtschaftlichen Rezession 2009 straffen Familien ihre Budgets, indem sie Lunchpakete packen und hausgemachte Mahlzeiten zubereiten. Laut einer kürzlich durchgeführten Zagat-Umfrage gaben 61 % von 6.708 Befragten an, dass sie Kochen als direkte Folge des wirtschaftlichen Abschwungs mehr zu Hause.

2010 war das Jahr des Ramblin'-Restaurants. Von Los Angeles über Portland über Austin bis New York, Imbisswagen dominierte die Restaurantszene mit zukunftsweisenden Geschmacksrichtungen.

Was kommt als nächstes?: Jetsons-artige Technologie

Es scheint, dass keiner von uns funktionieren kann, ohne seine Blackberrys, iPhones, Kindles oder GPS zu überprüfen. Technologie berührt jeden Aspekt unseres Lebens: Supermärkte, Küchen, Drive-Thrus und Gourmetrestaurants, in denen Touchscreen-Menüs eingeführt werden. Wird das iPad das Ende des Papiermenüs bedeuten? Nur die Zeit kann es verraten. Aber wir wetten, dass die Gäste neben ihrer eigenen Küche auch mehr Gadgets am Tisch sehen werden.


Das Jahrzehnt der Ernährung: Trends von 2000 bis 2010

Carrie Bradshaw trifft in New Yorks Cupcake-Mekka Magnolienbäckerei an Sex and the City, den Cupcake-Trend entzünden. In den nächsten Jahren wurden beliebte Cupcake-Läden mit Sitz in New York und Los Angeles wie Krümel und Sträusel Expansion in Franchise-Unternehmen in mehreren Bundesstaaten lokale Cupcakes sprießen an Straßenecken in Hülle und Fülle und bis 2009 erreicht die Zahl der neuen Cupcake-Kochbücher das, was Publishers Weekly eine „Sintflut“ nennt.

Lust auf Mini-Bündel mit kuchenartiger Güte? Backen Sie Martha Stewarts Bestes Cupcake-Rezepte.

2001: Der Aufstieg von Rachael Ray

Im Herbst 2001 trifft Amerika auf barrierefrei Rachael Ray wie 30-Minuten-Mahlzeiten debütiert auf Food Network. Heute umfasst Rays Imperium ihr gleichnamiges Magazin, Jeden Tag mit Rachael Ray ein landesweit syndiziertes Talkshow-Kochgeschirr und die Marke EVOO (extra natives Olivenöl, für diejenigen, die mit dem Ray-Lexikon nicht vertraut sind). Wie bei Ray trägt das Food Network im Laufe des Jahrzehnts dazu bei, eine neue Generation von sprudelnden, telegenen Köchen - von Paula Deen über Guy Fieri - bis hin zu Multimedia-Prominenten - voranzutreiben.

Nachdem das Land am 11. September 2001 eine seiner schlimmsten Katastrophen erlitt, wandten sich die Amerikaner dem Hackbraten zu. Chicken Pot Pie, Mac 'n Cheese, Pizza und alles, was tröstend ist.

Die South Beach-Diät: Der köstliche, von Ärzten entwickelte, narrensichere Plan für eine schnelle und gesunde Gewichtsabnahme des Kardiologen Arthur Agatston erscheint 2003 und bleibt mehr als 96 Wochen in Folge auf der Bestsellerliste. Agatstons Plan zur Kohlenhydratreduzierung ist nur eine Facette des Low-Carb-Wahnsinns, der die Nation erfasst. Im Februar 2004 gab fast jeder zehnte Befragte einer Umfrage an, bis 2005 eine kohlenhydratarme Diät einzuhalten, diese Zahl sank auf 2% und der Trend verblasste.

2004: Das Ende des Super-Sizing

Super Size Me, der Dokumentarfilm des ersten Regisseurs Morgan Spurlock, in dem er einen Monat lang ein selbst auferlegtes Experiment durchmacht, ausschließlich Fast Food zu essen, kommt in die Kinos. In dem Film führt Spurlocks Golden Arches-Diät zu einer Gewichtszunahme von fast 30 Pfund, einem starken Anstieg seines Cholesterinspiegels und anderen Auswirkungen, die von Leberschäden bis hin zu sexueller Dysfunktion reichen. Mickey D's beendet in diesem Jahr seine übergroße Speisekarte.

Kaffee Goliath Starbucks erreicht die Weltherrschaft, da die Zahl seiner Kaffeehäuser 10.000 übersteigt (heute sind es weltweit über 16.000!). Egal, der 50-Cent-Diner-Kaffee: Der Morgen vieler Amerikaner ist ohne einen 5 US-Dollar venti fettfreien Caramel Macchiato und seinesgleichen nicht mehr komplett.

2006: Organischer Überlauf

Die Bio-Lebensmittelbewegung wird in großem Stil zum Mainstream, wenn Wal-Mart auf den Zug aufspringt und hochwertige Bio-Produkte zu guten alten Wal-Mart-Preisen anbietet: nur 10 % mehr als ihre herkömmlichen Lebensmittel. According to the Organic Trade Association, annual sales of organic food hit $24 billion by 2009, a more than fivefold increase from a decade earlier.

2007: Eat Local and Sustainable

Michael Pollan's Omnivore's Dilemma is released, revealing the scary truth behind industrial food production in the U.S. and encouraging Americans to source food from local farms. Soon sustainability &mdash limiting one's harmful impact on the earth and environment &mdash and "locavore" enter the mainstream food vocabulary.

Holy whole grains! In 2008 more than 2,800 new whole grain products are introduced to the worldwide market, a 1,658% increase over the year 2000.

2009: Recession Recipes

In the wake of 2009's economic recession, families tighten their budgets by packing brown bag lunches and preparing home-cooked meals. According to a recent Zagat survey, 61% of 6,708 people polled revealed they are Kochen more at home as a direct result of the economic downturn.

2010 was the year of the ramblin' restaurant. From Los Angeles to Portland to Austin to New York, Imbisswagen dominated the restaurant scene with forward-thinking flavors.

What's Next?: Jetsons-esque Technology

It seems none of us can function without checking our Blackberrys, iPhones, Kindles, or GPS. Technology is touching every aspect of our lives: supermarkets, kitchens, drive-thrus, and fine-dining restaurants where touch-screen menus are being introduced. Will the iPad mean the end of the paper menu? Nur die Zeit kann es verraten. But our bet is that diners will be seeing more gadgets at the table in addition to inside their very own kitchens.


The Decade in Food: Trends from 2000 to 2010

Carrie Bradshaw hits New York City's cupcake mecca Magnolienbäckerei an Sex and the City, igniting the cupcake trend. Over the next several years, popular New York- and Los Angeles-based cupcake shops like Crumbs und Sprinkles expand into multi-state franchises local cupcakeries sprout up on street corners galore and by 2009, the number of new cupcake cookbooks reaches what Publishers Weekly calls a "deluge."

Craving mini bundles of cakey goodness? Bake up Martha Stewart's best cupcake recipes.

2001: The Rise of Rachael Ray

In the fall of 2001, America meets accessible Rachael Ray wie 30 Minute Meals debuts on Food Network. Today Ray's empire includes her eponymous magazine, Everyday with Rachael Ray a nationally syndicated talk show cookware and branded EVOO (extra virgin olive oil, for those not familiar with the Ray lexicon). As it did with Ray, the Food Network helps propel a new generation of effervescent, telegenic chefs &mdash from Paula Deen to Guy Fieri &mdash to multimedia celebrity over the course of the decade.

After the country suffered one of its worst disasters on September 11, 2001, Americans turned to meatloaf, chicken pot pie, mac 'n cheese, pizza, and all things comforting.

The South Beach Diet: The Delicious, Doctor-Designed, Foolproof Plan for Fast and Healthy Weight Loss by cardiologist Arthur Agatston is published in 2003 and remains on the best-seller list for more than 96 consecutive weeks. Agatston's carbohydrate-reducing plan is just one facet of the low-carb craze sweeping the nation. In February 2004, nearly one in 10 respondents to one survey said they were following a low-carb diet by 2005, that number dropped to 2% and the trend faded.

2004: The End of Super-Sizing

Super Size Me, first-time director Morgan Spurlock's documentary film in which he undergoes a self-imposed experiment to eat fast food exclusively for one month, makes its way to theaters. In the movie, Spurlock's Golden Arches diet leads to a weight gain of nearly 30 pounds, a major hike in his cholesterol level, and other effects ranging from liver damage to sexual dysfunction. Mickey D's ends its super-sizing menu that year.

Coffee Goliath Starbucks achieves world domination as the number of its coffeehouses surpasses 10,000 (today there are over 16,000 worldwide!). Never mind the 50-cent diner coffee: Many Americans' mornings are no longer complete without a $5 venti nonfat Caramel Macchiato and its ilk.

2006: Organic Overflow

The organic food movement goes mainstream in a big way when Wal-Mart jumps on the bandwagon, stocking quality organic products at good ole Wal-Mart prices: just 10% more than their conventional foods. According to the Organic Trade Association, annual sales of organic food hit $24 billion by 2009, a more than fivefold increase from a decade earlier.

2007: Eat Local and Sustainable

Michael Pollan's Omnivore's Dilemma is released, revealing the scary truth behind industrial food production in the U.S. and encouraging Americans to source food from local farms. Soon sustainability &mdash limiting one's harmful impact on the earth and environment &mdash and "locavore" enter the mainstream food vocabulary.

Holy whole grains! In 2008 more than 2,800 new whole grain products are introduced to the worldwide market, a 1,658% increase over the year 2000.

2009: Recession Recipes

In the wake of 2009's economic recession, families tighten their budgets by packing brown bag lunches and preparing home-cooked meals. According to a recent Zagat survey, 61% of 6,708 people polled revealed they are Kochen more at home as a direct result of the economic downturn.

2010 was the year of the ramblin' restaurant. From Los Angeles to Portland to Austin to New York, Imbisswagen dominated the restaurant scene with forward-thinking flavors.

What's Next?: Jetsons-esque Technology

It seems none of us can function without checking our Blackberrys, iPhones, Kindles, or GPS. Technology is touching every aspect of our lives: supermarkets, kitchens, drive-thrus, and fine-dining restaurants where touch-screen menus are being introduced. Will the iPad mean the end of the paper menu? Nur die Zeit kann es verraten. But our bet is that diners will be seeing more gadgets at the table in addition to inside their very own kitchens.


The Decade in Food: Trends from 2000 to 2010

Carrie Bradshaw hits New York City's cupcake mecca Magnolienbäckerei an Sex and the City, igniting the cupcake trend. Over the next several years, popular New York- and Los Angeles-based cupcake shops like Crumbs und Sprinkles expand into multi-state franchises local cupcakeries sprout up on street corners galore and by 2009, the number of new cupcake cookbooks reaches what Publishers Weekly calls a "deluge."

Craving mini bundles of cakey goodness? Bake up Martha Stewart's best cupcake recipes.

2001: The Rise of Rachael Ray

In the fall of 2001, America meets accessible Rachael Ray wie 30 Minute Meals debuts on Food Network. Today Ray's empire includes her eponymous magazine, Everyday with Rachael Ray a nationally syndicated talk show cookware and branded EVOO (extra virgin olive oil, for those not familiar with the Ray lexicon). As it did with Ray, the Food Network helps propel a new generation of effervescent, telegenic chefs &mdash from Paula Deen to Guy Fieri &mdash to multimedia celebrity over the course of the decade.

After the country suffered one of its worst disasters on September 11, 2001, Americans turned to meatloaf, chicken pot pie, mac 'n cheese, pizza, and all things comforting.

The South Beach Diet: The Delicious, Doctor-Designed, Foolproof Plan for Fast and Healthy Weight Loss by cardiologist Arthur Agatston is published in 2003 and remains on the best-seller list for more than 96 consecutive weeks. Agatston's carbohydrate-reducing plan is just one facet of the low-carb craze sweeping the nation. In February 2004, nearly one in 10 respondents to one survey said they were following a low-carb diet by 2005, that number dropped to 2% and the trend faded.

2004: The End of Super-Sizing

Super Size Me, first-time director Morgan Spurlock's documentary film in which he undergoes a self-imposed experiment to eat fast food exclusively for one month, makes its way to theaters. In the movie, Spurlock's Golden Arches diet leads to a weight gain of nearly 30 pounds, a major hike in his cholesterol level, and other effects ranging from liver damage to sexual dysfunction. Mickey D's ends its super-sizing menu that year.

Coffee Goliath Starbucks achieves world domination as the number of its coffeehouses surpasses 10,000 (today there are over 16,000 worldwide!). Never mind the 50-cent diner coffee: Many Americans' mornings are no longer complete without a $5 venti nonfat Caramel Macchiato and its ilk.

2006: Organic Overflow

The organic food movement goes mainstream in a big way when Wal-Mart jumps on the bandwagon, stocking quality organic products at good ole Wal-Mart prices: just 10% more than their conventional foods. According to the Organic Trade Association, annual sales of organic food hit $24 billion by 2009, a more than fivefold increase from a decade earlier.

2007: Eat Local and Sustainable

Michael Pollan's Omnivore's Dilemma is released, revealing the scary truth behind industrial food production in the U.S. and encouraging Americans to source food from local farms. Soon sustainability &mdash limiting one's harmful impact on the earth and environment &mdash and "locavore" enter the mainstream food vocabulary.

Holy whole grains! In 2008 more than 2,800 new whole grain products are introduced to the worldwide market, a 1,658% increase over the year 2000.

2009: Recession Recipes

In the wake of 2009's economic recession, families tighten their budgets by packing brown bag lunches and preparing home-cooked meals. According to a recent Zagat survey, 61% of 6,708 people polled revealed they are Kochen more at home as a direct result of the economic downturn.

2010 was the year of the ramblin' restaurant. From Los Angeles to Portland to Austin to New York, Imbisswagen dominated the restaurant scene with forward-thinking flavors.

What's Next?: Jetsons-esque Technology

It seems none of us can function without checking our Blackberrys, iPhones, Kindles, or GPS. Technology is touching every aspect of our lives: supermarkets, kitchens, drive-thrus, and fine-dining restaurants where touch-screen menus are being introduced. Will the iPad mean the end of the paper menu? Nur die Zeit kann es verraten. But our bet is that diners will be seeing more gadgets at the table in addition to inside their very own kitchens.


The Decade in Food: Trends from 2000 to 2010

Carrie Bradshaw hits New York City's cupcake mecca Magnolienbäckerei an Sex and the City, igniting the cupcake trend. Over the next several years, popular New York- and Los Angeles-based cupcake shops like Crumbs und Sprinkles expand into multi-state franchises local cupcakeries sprout up on street corners galore and by 2009, the number of new cupcake cookbooks reaches what Publishers Weekly calls a "deluge."

Craving mini bundles of cakey goodness? Bake up Martha Stewart's best cupcake recipes.

2001: The Rise of Rachael Ray

In the fall of 2001, America meets accessible Rachael Ray wie 30 Minute Meals debuts on Food Network. Today Ray's empire includes her eponymous magazine, Everyday with Rachael Ray a nationally syndicated talk show cookware and branded EVOO (extra virgin olive oil, for those not familiar with the Ray lexicon). As it did with Ray, the Food Network helps propel a new generation of effervescent, telegenic chefs &mdash from Paula Deen to Guy Fieri &mdash to multimedia celebrity over the course of the decade.

After the country suffered one of its worst disasters on September 11, 2001, Americans turned to meatloaf, chicken pot pie, mac 'n cheese, pizza, and all things comforting.

The South Beach Diet: The Delicious, Doctor-Designed, Foolproof Plan for Fast and Healthy Weight Loss by cardiologist Arthur Agatston is published in 2003 and remains on the best-seller list for more than 96 consecutive weeks. Agatston's carbohydrate-reducing plan is just one facet of the low-carb craze sweeping the nation. In February 2004, nearly one in 10 respondents to one survey said they were following a low-carb diet by 2005, that number dropped to 2% and the trend faded.

2004: The End of Super-Sizing

Super Size Me, first-time director Morgan Spurlock's documentary film in which he undergoes a self-imposed experiment to eat fast food exclusively for one month, makes its way to theaters. In the movie, Spurlock's Golden Arches diet leads to a weight gain of nearly 30 pounds, a major hike in his cholesterol level, and other effects ranging from liver damage to sexual dysfunction. Mickey D's ends its super-sizing menu that year.

Coffee Goliath Starbucks achieves world domination as the number of its coffeehouses surpasses 10,000 (today there are over 16,000 worldwide!). Never mind the 50-cent diner coffee: Many Americans' mornings are no longer complete without a $5 venti nonfat Caramel Macchiato and its ilk.

2006: Organic Overflow

The organic food movement goes mainstream in a big way when Wal-Mart jumps on the bandwagon, stocking quality organic products at good ole Wal-Mart prices: just 10% more than their conventional foods. According to the Organic Trade Association, annual sales of organic food hit $24 billion by 2009, a more than fivefold increase from a decade earlier.

2007: Eat Local and Sustainable

Michael Pollan's Omnivore's Dilemma is released, revealing the scary truth behind industrial food production in the U.S. and encouraging Americans to source food from local farms. Soon sustainability &mdash limiting one's harmful impact on the earth and environment &mdash and "locavore" enter the mainstream food vocabulary.

Holy whole grains! In 2008 more than 2,800 new whole grain products are introduced to the worldwide market, a 1,658% increase over the year 2000.

2009: Recession Recipes

In the wake of 2009's economic recession, families tighten their budgets by packing brown bag lunches and preparing home-cooked meals. According to a recent Zagat survey, 61% of 6,708 people polled revealed they are Kochen more at home as a direct result of the economic downturn.

2010 was the year of the ramblin' restaurant. From Los Angeles to Portland to Austin to New York, Imbisswagen dominated the restaurant scene with forward-thinking flavors.

What's Next?: Jetsons-esque Technology

It seems none of us can function without checking our Blackberrys, iPhones, Kindles, or GPS. Technology is touching every aspect of our lives: supermarkets, kitchens, drive-thrus, and fine-dining restaurants where touch-screen menus are being introduced. Will the iPad mean the end of the paper menu? Nur die Zeit kann es verraten. But our bet is that diners will be seeing more gadgets at the table in addition to inside their very own kitchens.


The Decade in Food: Trends from 2000 to 2010

Carrie Bradshaw hits New York City's cupcake mecca Magnolienbäckerei an Sex and the City, igniting the cupcake trend. Over the next several years, popular New York- and Los Angeles-based cupcake shops like Crumbs und Sprinkles expand into multi-state franchises local cupcakeries sprout up on street corners galore and by 2009, the number of new cupcake cookbooks reaches what Publishers Weekly calls a "deluge."

Craving mini bundles of cakey goodness? Bake up Martha Stewart's best cupcake recipes.

2001: The Rise of Rachael Ray

In the fall of 2001, America meets accessible Rachael Ray wie 30 Minute Meals debuts on Food Network. Today Ray's empire includes her eponymous magazine, Everyday with Rachael Ray a nationally syndicated talk show cookware and branded EVOO (extra virgin olive oil, for those not familiar with the Ray lexicon). As it did with Ray, the Food Network helps propel a new generation of effervescent, telegenic chefs &mdash from Paula Deen to Guy Fieri &mdash to multimedia celebrity over the course of the decade.

After the country suffered one of its worst disasters on September 11, 2001, Americans turned to meatloaf, chicken pot pie, mac 'n cheese, pizza, and all things comforting.

The South Beach Diet: The Delicious, Doctor-Designed, Foolproof Plan for Fast and Healthy Weight Loss by cardiologist Arthur Agatston is published in 2003 and remains on the best-seller list for more than 96 consecutive weeks. Agatston's carbohydrate-reducing plan is just one facet of the low-carb craze sweeping the nation. In February 2004, nearly one in 10 respondents to one survey said they were following a low-carb diet by 2005, that number dropped to 2% and the trend faded.

2004: The End of Super-Sizing

Super Size Me, first-time director Morgan Spurlock's documentary film in which he undergoes a self-imposed experiment to eat fast food exclusively for one month, makes its way to theaters. In the movie, Spurlock's Golden Arches diet leads to a weight gain of nearly 30 pounds, a major hike in his cholesterol level, and other effects ranging from liver damage to sexual dysfunction. Mickey D's ends its super-sizing menu that year.

Coffee Goliath Starbucks achieves world domination as the number of its coffeehouses surpasses 10,000 (today there are over 16,000 worldwide!). Never mind the 50-cent diner coffee: Many Americans' mornings are no longer complete without a $5 venti nonfat Caramel Macchiato and its ilk.

2006: Organic Overflow

The organic food movement goes mainstream in a big way when Wal-Mart jumps on the bandwagon, stocking quality organic products at good ole Wal-Mart prices: just 10% more than their conventional foods. According to the Organic Trade Association, annual sales of organic food hit $24 billion by 2009, a more than fivefold increase from a decade earlier.

2007: Eat Local and Sustainable

Michael Pollan's Omnivore's Dilemma is released, revealing the scary truth behind industrial food production in the U.S. and encouraging Americans to source food from local farms. Soon sustainability &mdash limiting one's harmful impact on the earth and environment &mdash and "locavore" enter the mainstream food vocabulary.

Holy whole grains! In 2008 more than 2,800 new whole grain products are introduced to the worldwide market, a 1,658% increase over the year 2000.

2009: Recession Recipes

In the wake of 2009's economic recession, families tighten their budgets by packing brown bag lunches and preparing home-cooked meals. According to a recent Zagat survey, 61% of 6,708 people polled revealed they are Kochen more at home as a direct result of the economic downturn.

2010 was the year of the ramblin' restaurant. From Los Angeles to Portland to Austin to New York, Imbisswagen dominated the restaurant scene with forward-thinking flavors.

What's Next?: Jetsons-esque Technology

It seems none of us can function without checking our Blackberrys, iPhones, Kindles, or GPS. Technology is touching every aspect of our lives: supermarkets, kitchens, drive-thrus, and fine-dining restaurants where touch-screen menus are being introduced. Will the iPad mean the end of the paper menu? Nur die Zeit kann es verraten. But our bet is that diners will be seeing more gadgets at the table in addition to inside their very own kitchens.


The Decade in Food: Trends from 2000 to 2010

Carrie Bradshaw hits New York City's cupcake mecca Magnolienbäckerei an Sex and the City, igniting the cupcake trend. Over the next several years, popular New York- and Los Angeles-based cupcake shops like Crumbs und Sprinkles expand into multi-state franchises local cupcakeries sprout up on street corners galore and by 2009, the number of new cupcake cookbooks reaches what Publishers Weekly calls a "deluge."

Craving mini bundles of cakey goodness? Bake up Martha Stewart's best cupcake recipes.

2001: The Rise of Rachael Ray

In the fall of 2001, America meets accessible Rachael Ray wie 30 Minute Meals debuts on Food Network. Today Ray's empire includes her eponymous magazine, Everyday with Rachael Ray a nationally syndicated talk show cookware and branded EVOO (extra virgin olive oil, for those not familiar with the Ray lexicon). As it did with Ray, the Food Network helps propel a new generation of effervescent, telegenic chefs &mdash from Paula Deen to Guy Fieri &mdash to multimedia celebrity over the course of the decade.

After the country suffered one of its worst disasters on September 11, 2001, Americans turned to meatloaf, chicken pot pie, mac 'n cheese, pizza, and all things comforting.

The South Beach Diet: The Delicious, Doctor-Designed, Foolproof Plan for Fast and Healthy Weight Loss by cardiologist Arthur Agatston is published in 2003 and remains on the best-seller list for more than 96 consecutive weeks. Agatston's carbohydrate-reducing plan is just one facet of the low-carb craze sweeping the nation. In February 2004, nearly one in 10 respondents to one survey said they were following a low-carb diet by 2005, that number dropped to 2% and the trend faded.

2004: The End of Super-Sizing

Super Size Me, first-time director Morgan Spurlock's documentary film in which he undergoes a self-imposed experiment to eat fast food exclusively for one month, makes its way to theaters. In the movie, Spurlock's Golden Arches diet leads to a weight gain of nearly 30 pounds, a major hike in his cholesterol level, and other effects ranging from liver damage to sexual dysfunction. Mickey D's ends its super-sizing menu that year.

Coffee Goliath Starbucks achieves world domination as the number of its coffeehouses surpasses 10,000 (today there are over 16,000 worldwide!). Never mind the 50-cent diner coffee: Many Americans' mornings are no longer complete without a $5 venti nonfat Caramel Macchiato and its ilk.

2006: Organic Overflow

The organic food movement goes mainstream in a big way when Wal-Mart jumps on the bandwagon, stocking quality organic products at good ole Wal-Mart prices: just 10% more than their conventional foods. According to the Organic Trade Association, annual sales of organic food hit $24 billion by 2009, a more than fivefold increase from a decade earlier.

2007: Eat Local and Sustainable

Michael Pollan's Omnivore's Dilemma is released, revealing the scary truth behind industrial food production in the U.S. and encouraging Americans to source food from local farms. Soon sustainability &mdash limiting one's harmful impact on the earth and environment &mdash and "locavore" enter the mainstream food vocabulary.

Holy whole grains! In 2008 more than 2,800 new whole grain products are introduced to the worldwide market, a 1,658% increase over the year 2000.

2009: Recession Recipes

In the wake of 2009's economic recession, families tighten their budgets by packing brown bag lunches and preparing home-cooked meals. According to a recent Zagat survey, 61% of 6,708 people polled revealed they are Kochen more at home as a direct result of the economic downturn.

2010 was the year of the ramblin' restaurant. From Los Angeles to Portland to Austin to New York, Imbisswagen dominated the restaurant scene with forward-thinking flavors.

What's Next?: Jetsons-esque Technology

It seems none of us can function without checking our Blackberrys, iPhones, Kindles, or GPS. Technology is touching every aspect of our lives: supermarkets, kitchens, drive-thrus, and fine-dining restaurants where touch-screen menus are being introduced. Will the iPad mean the end of the paper menu? Nur die Zeit kann es verraten. But our bet is that diners will be seeing more gadgets at the table in addition to inside their very own kitchens.


Schau das Video: Meine coole Diashow (Kann 2022).


Bemerkungen:

  1. Tigris

    Was für ein sympathischer Satz

  2. Walford

    Das ist genau

  3. Kazisida

    Herzlichen Glückwunsch, Ihre Idee ist wunderbar

  4. Kejora

    Welches merkwürdige Thema

  5. Aindreas

    Entschuldigen Sie, dass ich Sie unterbreche, aber ich schlage vor, noch einmal vorbeizugehen.



Eine Nachricht schreiben